zum Inhalt springen

Heterogenität und Inklusion gestalten – Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS)

Projektzeitraum und -status:
2015-2018 (Verlängerung für 2019-2023)

Leitung:
Prof. Dr. Christian von Coelln

Beteiligte Wissenschaftler (alternativ „Lenkungskreis“):
Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek, Prof. Dr. André Bresges, Myrle Dziak-Mahler, Jun.-Prof. Dr. Dr. habil. Kai Kaspar, Prof. Dr. Johannes König, Prof.'
Dr.' Conny Melzer, Prof. Dr. Andreas Rohde, Prof.' Dr.' Inge Schwank, Dr.' Dorothea Wiktorin

Projektkoordination:
Dr.' Nora Berger

Projektinhalte und -ziele:
Die Kölner Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS) greift die Herausforderungen der Lehrer*innenbildung, insbesondere die Anforderungen durch die Inklusion sowie die spezifischen Rahmenbedingungen an der Universität zu Köln auf. Kernanliegen ist die synergetische Zusammenführung aller relevanten Teile der Lehrer*innenbildung und ihre Integration als zentrales Profilmerkmal einer forschungsstarken, international orientierten Universität. Besonderes Augenmerk liegt darauf, die mit der Größe des Standortes verbundenen Chancen zu nutzen und entsprechenden Risiken entgegenzuwirken. Vor diesem Hintergrund sollen in den nächsten Jahren mit den Mitteln der Qualitätsoffensive Lehrerbildung Maßnahmen in vier Teilprojekten (Competence Labs, Studium inklusiv, Nachwuchsförderung und Qualitätssicherung) realisiert werden.

Link:
http://zus.uni-koeln.de/