zum Inhalt springen

Studium Integrale (SI)

Das Studium Integrale ist curricularer Bestandteil der nicht-lehrerbildenden Bachelor-Studiengänge. Es umfasst 12 LP und gilt formal als Modul, das nicht benotet wird. Es kann sowohl eine akademisch-wissenschaftsbezogene Ausrichtung als auch eine professionsbezogene Ausrichtung haben, die der Entwicklung der Berufsfähigkeit dienen.

Das Studium Integrale soll Kompetenzen fördern und vermitteln, die über einzelne fachliche Wissensbestände hinausgehen bzw. die wissenschaftliche wie personenbezogene Grundhaltungen betreffen: Wissenschaftliche Neugier, systematisches und analytisches Denken, Auseinandersetzung mit Komplexität, Lösungsorientierung und andere Fähigkeiten, zum Beispiel Teamfähigkeit und fremdsprachliche Kompetenzen. Das Studium Integrale ist in § 8 der jeweiligen Studienordnungen geregelt.

Zielgruppe

Studierende aller grundständigen, nicht-lehrerbildenden Bachelor-Studiengänge der Universität zu Köln müssen 12 von insgesamt 180 Leistungspunkten im sogenannten Studium Integrale (SI) erwerben, um ihr Studium erfolgreich abzuschließen.

Themengebiete

Studierende der grundständigen Bachelor-Studiengänge finden das Studium Integrale über das Campus-Management-System KLIPS 2.0 im Gesamtstudiengang. Folgende Themengebiete stehen zur Auswahl:

  • Interdiziplinäre Themen & Ringvorlesungen
  • Wissenschaften:

    • Wirtschaft/ Soziales/ Gesellschaft/ Recht
    • Medizin/ Gesundheit/ Psychologie
    • Mathematik/ Informatik
    • Literatur/ Sprache (ohne Sprachkurse)
    • Kultur/ Kunst/ Medien/ Musik
    • Geschichte/ Kulturen & Gesellschaften/ Politik
    • Ethik/ Philosophie/ Religion
    • Erziehung & Rehabilitation
    • Biologie/ Chemie/ Geowissenschaften/ Physik

  • Kompetenzen für das Studium
  • Berufsqualifizierende Kompetenzen
  • Gender & Diversity
  • Sprachen
  • IT-Kompetenzen

Grundsätze zur Auswahl von Veranstaltungen

  • Im Studium Integrale sollen keine Lehrveranstaltungen des eigenen Studiengangs absolviert werden.
  • Im Studium Integrale dürfen keine Lehrveranstaltungen des eigenen Fachs belegt werden, die ausschließlich für Studierende anderer Studiengänge konzipiert sind.

Weitere Bestimmungen

  • Lehrveranstaltungen im Studium Integrale werden nicht benotet.
  • Im Studium Integrale können Studierende mehr Lehrveranstaltungen besuchen, als sie zum Erwerb von 12 Leistungspunkten benötigen. Auf dem Transcrip of Records können alle erfolgreich belegten Lehrveranstaltungen aufgelistet werden, es werden jedoch trotz alledem nur 12 LP ausgewiesen.
  • Je nach Prüfungsordnung müssen Studierende im Studium Integrale auch Prüfungen ablegen. Weitergehende Informationen über die jeweiligen Regelungen finden Studierende in den Prüfungsordnungen ihrer Studiengänge und auf den Seiten der jeweiligen Fakultäten.
  • Praktische Tätigkeiten und qualifizierte Auslandsaufenthalte können im Rahmen des Studium Integrale anerkannt werden. Die Voraussetzungen für eine Anerkennung regeln die Prüfungsausschüsse der Bachelorstudiengänge. Für weitere Informationen können sich Studierende an die Beratung zur Studienorganisation für Studium Integrale | Extracurriculare Angebote wenden.
  • Bei einem Studiengangswechsel besteht die Möglichkeit, bereits erworbene Leistungspunkte für das Studium Integrale zu übertragen. Für weitere Informationen können sich Studierende an die Beratung zur Studienorganisation für Studium Integrale | Extracurriculare Angebote wenden.