skip to content

Gute Wissenschaftliche Praxis für Promovierende aus den nicht-experimentellen Fächern

Leitung: Julia Verse
Sprache: Deutsch
Empfohlen für: ausschließlich für Promvierende (idealerweise nicht-experimentelle Fächer) in allen Phasen der Promotion

Datum: Dienstag, 07. Mai 2019 9-17:30 Uhr
Anmeldung bis: 23. April 2019

 

Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmenden forschungsethisches Fachwissen zu vermitteln und gibt Raum zur Reflexion über Werte und Haltungen als Forschende und lässt die Teilnehmenden Fertigkeiten im Umgang mit konfliktbehafteten Situationen in ihrer Forschungspraxis einüben. Die Teilnehmenden erwerben Kenntnisse über die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis und trainieren ihre Kompetenzen zum Treffen verantwortlicher Entscheidungen im Forschungsalltag.

Inhalt und Umfang basieren auf den Empfehlungen des Curriculums für Lehrveranstaltungen zur „Guten wissenschaftlichen Praxis“, das im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem Ombudsmann für die Wissenschaft (DFG) erstellt wurde:

  • Gute wissenschaftliche Praxis
  • Wissenschaftliches Fehlverhalten
  • Datenmanagement
  • Autorenschaft und Publikationsprozess
  • Betreuung
  • Umgang mit Konflikten
  • Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten
  • GwP-Ressourcen

Die Inhalte werden in Kurzvorträgen, Falldiskussionen, Plenumsdiskussionen und Übungen in Einzel- und Gruppenarbeit erarbeitet.

Julia Verse

Dr. Julia Verse is a historian and ethnologist and received her doctoral degree from the Humboldt University of Berlin. She conducted international research, and while extending her experience as a consultant and coach in science, she currently teaches good scientific practice throughout Germany and Europe. She is a member of the Team Scientific Integrity.

In the endeavour to multiply awareness on good scientific practice and research ethics she literally sailed the sea with research training groups and presented a lecture on scientific misconduct at the 5th World Conference on Research Integrity in Amsterdam in May 2017. At present she is working on a publication of an empirical research project on the situation of young researchers and their knowledge on scientific misconduct.