zum Inhalt springen

Projekt connect!

Im Projekt connect! treffen sich deutsche und ausländische Studierende während eines Semesters in internationalen Teams. In verschiedenen Projektformen setzen die Gruppen ein Thema mit interkulturellem Bezug um.

Mögliche Projektformen sind:

  • Film
  • Foto
  • Poetry Slam
  • Musik

Ziele:

  • Vernetzung von Studierenden verschiedener Fachbereiche und Nationalitäten
  • Einführung in die interkulturelle Sensibilisierung
  • Verbesserung der Deutschkenntnisse durch das Arbeiten in (internationalen) Projektteams
  • Entwicklung von Handlungsstrategien für das Arbeiten in (internationalen) Projektteams
  • Erstellung einer Projektarbeit und Präsentation (z.B. Film, Fotoausstellung)

Gruppengröße: am Projekt können max. 18 Studierende teilnehmen. In jeder Projektform arbeiten 3-6 Teilnehmer/innen zusammen. Jede/r Teilnehmer/in wählt die Projektform selbst.

Betreuung: durch eine/n Tutor/in je Gruppe

Rahmenbedingungen: Im Rahmen des Projekts findet ein interkultureller Auftaktworkshop sowie eine Abschlusspräsentation und ein Abschlussworkshop statt (Termine werden in Kürze hier veröffentlicht).

Desweiteren finden Treffen im Laufe des Semesters innerhalb der jeweiligen Projektgruppe statt, von denen mind. sechs mit einem kurzen Bericht protokolliert werden müssen.

Die Studierenden erhalten 3 ECTS für die Teilnahme, welche im Bereich „Studium Integrale“ angerechnet werden können sowie eine detaillierte Teilnahmebescheinigung.

Außerdem wird connect! für das Zertfikat „interkulturell sensibilisiert“   angerechnet.

Hier finden Sie in Kürze das Anmeldeformular für das Wintersemester 2019/20.

Bei Fragen zum Projekt connect! wenden Sie sich bitte an studienstart-internationalSpamProtectionverw.uni-koeln.de.