zum Inhalt springen

L.Fritz Gruber-Photowettbewerb

L. Fritz Gruber Preis 2018/2019: Netzwerk(e)

Der Photowettbewerb L.Fritz-Gruber-Preis wurde im Jahre 2004 zum ersten Mal an der Universität zu Köln durchgeführt. Der international sichtbare Photosammler und Kurator L. Fritz Gruber hat diesen Preis noch zu Lebzeiten selbst an der Kölner Universität installiert, und seine Frau, Renate Gruber, ist bis heute Ehrenvorsitzende der Jury. Im Sommer 2018 wurde der Gruberpreis zum achten Mal ausgelobt.  Das Thema dieses aktuellen Wettbewerbs 2018/2019 lautete:   

Netzwerk(e)

Netzwerk verstehen wir heute weitestgehend als soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Instagram etc.. Gleichzeitig leben wir in sozialen Interaktionen wie in Freundeskreisen, Familie, Beruf, Studium und Freizeitaktivitäten, in denen wir physisch präsent sind und genau diese ‚echte’ Begegnung auch suchen und pflegen.

Der L.Fritz-Gruber-Preis befragte mit seinem Thema für den Photowettbewerb 2018/2019 diesen doppelten Begriff der heutigen Netzwerk(e) und freute sich über die vielfältigen eingegangenen Bildbeiträge, die das Differenzpotential wie die sozialen und emotionalen Energien von Netzwerken aufspürten und darstellten.

 

 

Endlich ist es so weit!
 

Im Januar 2019 ermittelte die Jury aus allen Einsendungen die “20 Besten” sowie die drei Preisträger des L. Fritz Gruber Preises 2018/9. Das Thema Netzwerk(e)
wurde vielseitig photografisch umgesetzt. 

Die Universität zu Köln freut sich, die von der Jury ausgewählten “20 Besten” sowie die drei Preisträger des L. Fritz Gruber- Photopreis 2018/9 bei der Preisverleihung am 29. Mai 2019 zu präsentieren sowie alle Einsendungen der Öffentlichkeit vorzustellen.

 

Zur Preisverleihung lädt die Universität ALLE herzlich ein:

Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung:
Netzwerk(e)

29. Mai 2019 – 17:00 h
Theaterraum 2.212 – B-Trakt
Humanwissenschaftliche Fakultät/Universität zu Köln
Gronewaldstr. 2 | 50931 Köln

Dauer der Ausstellung: 29.05.-30.06.2019

1. Preis: Markus Schmid
2. Preis: Gregor Kaluza
3. Preis: Tabea Kirchner
Ehrenpreis: Benedict Fernandez

Felicia Aparicio, Ole Freier, Ruth Gilberger, Zoë Haupts, Rut Himmelsbach, Leonie John, Sylva Koch-Muecke, Wolfgang Lüttgens, Elisabeth Nachtigal, Lara Schäffer, Catherin Schöberl, Benedikt Senden, Jakob Sponholz, Volker Tobian, Jürgen Wassmuth, Eberhard Weible, Eva-Maria Horstick & Sönke C. Weiss

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

.......................................................................................................................................

Organisation

Universität zu Köln

Institut für Kunst und Kunsttheorie 

Prof'n Dr. Heidi Helmhold 

Gronewaldstraße 2

50931 Köln

 

Ansprechpartnerin ist: 

Ingrid Roscheck

Email: LFritz-Gruber-PreisSpamProtectionuni-koeln.de

.................................................................................................................