zum Inhalt springen
Wochen der Studienorientierung

Auf der Suche nach dem passenden Studium

Wenn Abiturientinnen und Abiturienten dem Ende ihrer Schulzeit entgegensehen, fehlen ihnen häufig Ideen und Perspektiven für die Zukunft. Sie fragen sich: „Soll ich jetzt eine Ausbildung machen oder doch lieber ein Studium aufnehmen?“ Wenn sie sich letztlich für ein Studium entscheiden, stehen sie prompt vor der nächsten Frage: „Was soll ich studieren?“ Der Antwort auf diese Frage näher zu kommen, ist Ziel eines Workshops während der Wochen der Studienorientierung an der Universität zu Köln.

Der ZSB-Workshop zur Studienwahl

In sieben Stunden dem Wunschstudium näher kommen

Zwölf Schülerinnen und Schüler in einem Bibliotheksraum. Sie wirken zufrieden und gelöst. Hinter ihnen liegen sieben Stunden intensive Arbeit – eine Arbeit, die bestimmend für ihren weiteren Lebensweg sein könnte. Sie alle stehen kurz vor dem Abitur und fragen sich: Was mache ich danach? Der Antwort auf diese Frage sind sie heute ein Stück nähergekommen, denn in den sieben Stunden haben sie im Workshop zur Studienwahl an der Universität zu Köln ihr Wunschstudienfach gefunden.

Tobias Blömann, 17 Jahre, über den Workshop zur Studienwahl

Ich fühle mich jetzt gut vorbereitet.

Tobias Blömann, 17 Jahre, über den Workshop zur Studienwahl

Einer der TeilnehmerInnen ist der 17-jährige Tobias. Sein Feedback zum Workshop fällt sehr positiv aus. „Ich fühle mich jetzt gut vorbereitet.“, sagt der Schüler unmittelbar danach, „Mein Studienwunsch hat sich bestätigt.“ Eine Übung, bei der sich die SchülerInnen mittels Fragen ihre eigenen Kenntnisse, Potenziale und Neigungen bewusst machen, hat bei Tobias ergeben, dass er der unternehmerische Typ ist. Auf die Frage nach seinem Wunschstudium antwortet er selbstsicher: „Ich möchte Betriebswirtschaftslehre studieren.“

Schon vor dem Studium Uniluft schnuppern und informieren

Der Workshop zur Studienwahl ist nur eines von zahlreichen Angeboten der Wochen der Studienorientierung, die alljährlich NRW-weit vom Ministerium für Schule und Bildung angeregt werden. Die Universität zu Köln stellt in diesem Rahmen für Schülerinnen und Schüler ein breites Angebot zusammen, das ihnen die Möglichkeit gibt, sich vor Ort umfassend über die Studienfächer zu informieren. „Schließlich hilft es der Universität nicht, wenn Studierende ihr Studium abbrechen, weil das Fach nicht zu ihnen passt“, sagt Anthony Bülow von der Zentralen Studienberatung (ZSB). Neben dem sehr beliebten Workshop organisiert er mit seinem Team aus BeraterInnen und Studentischen Hilfskräften auch allgemeine Vorträge zur Studienwahl und Campusführungen. Da können sich Schülerinnern und Schüler schon mal auf das Leben als Studierend/e einstimmen und Uniluft schnuppern.

Bei allen Fragen zur Studienwahl hilft auch die Zentrale Studienberatung

Wer schon mehr über seine Interessen weiß, den informieren die einzelnen Fakultäten in Vorlesungen, Vorträgen und Seminaren über ihr Fächerangebot und bieten außerdem fachspezifische Beratung zu Inhalten, Voraussetzungen und Modalitäten eines Studiengangs. So kann sich jeder und jede den letzten Input holen, um die eigene Entscheidung zu festigen oder aber zu überdenken.

Dabei hilft auch die Beratung der ZSB, die Studieninteressierten wie Studierenden in vertrauensvoller Atmosphäre bei den verschiedensten Fragen und Problemen zur Seite steht. Da geht es zum Beispiel um das Studienangebot, die Kombinationsmöglichkeiten oder aber Fragen zur Bewerbung. Den Fragen und Anliegen von Studierenden und Studieninteressierten widmet sich das Team der ZSB an vier Tagen in der Woche in persönlichen und individuellen Beratungsgesprächen.

Anthony Bülow macht die Arbeit mit den Ratsuchenden viel Freude: „Es ist toll, zu sehen, dass die Ratsuchenden allein durch die Aktivierung ihrer Ressourcen aus eigener Kraft dazu in der Lage sind, ihre Probleme zu lösen“, auch wenn er manchen Ratsuchenden klarmachen muss, dass im Einzelfall nur ein Umweg auch zum langersehnten Studienplatz führt. Aber auch wenn der Einstieg ins Studium nicht direkt möglich ist, weiß die ZSB weiter.

"Ich bin gespannt, was im Studium auf mich zukommt"

Die Wochen der Studienorientierung sind zwar nur ein Teil der Arbeit der Zentralen Studienberatung. Aus der Sicht von Anthony Bülow sind sie allerdings sehr wichtig für junge Menschen, damit sie gleich zu Beginn ihrer akademischen Laufbahn Unterstützung finden bei der ersten eigenen wegweisenden Entscheidung ihres Lebens. Für Tobias hat sich der Besuch acht Wochen vor dem Abitur jedenfalls gelohnt. Er schaut nun gefestigt und voller Vorfreude in die Zukunft: „Ich bin sehr gespannt, was auf mich zukommt im Studium hier an der Universität zu Köln.“