zum Inhalt springen

Erste Generation Promotion Mentoring+

Das Programm Erste Generation Promotion Mentoring+ ist ein deutschlandweit einzigartiges Mentoring-Angebot für Promovierende und fortgeschrittene Masterstudierende mit einem nichtakademischen Familienhintergrund. Die Teilnehmenden werden ein Jahr lang von einer bzw. einem promovierten Mentor*in begleitet, die bzw. der ebenfalls aus einem nichtakademischen Elternhaus stammt. Die Mentor*innen unterstützen ihre*n Mentee bei der Planung und Durchführung der Promotion. Vor dem Hintergrund geteilter Erfahrungen bespricht das Mentoring-Tandem Fragen und Probleme rund um das Promovieren, den Umgang mit Fremdheitsgefühlen oder die Karriereentwicklung. Das Programm umfasst neben dem One-to-One Mentoring ein auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnittenes Workshopangebot.

Erste Generation Promotion Mentoring+ richtet sich an Promovierende und fortgeschrittene Masterstudierende aller Geschlechter und aller Fakultäten der Universität zu Köln. Das Workshopangebot findet in deutscher Sprache statt.

Bewerbung für EGP Mentoring+ 2019/20

Am 3. Juni 2019 beginnt die Bewerbungsphase für den diesjährigen Mentoringjahrgang 2019/20. Bis zum 2. Juli 2019 können Bewerber*innen Ihre Unterlagen einreichen. Bewerben können sich alle Promovierenden der Universität zu Köln, ebenso wie fortgeschrittene Masterstudierende, die in naher Zukunft an der Universität zu Köln eine Promotion beginnen möchten. Voraussetzung für die Teilnahme ist der eigene nichtakademische Familienhintergrund.
Mit der Aufnahme in das Mentoringprogramm verpflichten sich die Mentees zur Teilnahme am One-to-One Mentoring sowie an dem begleitenden Workshopprogramm.
Die Aufnahme in das Programm erfolgt über eine schriftliche Bewerbung und ein persönliches Auswahlgespräch.

Bewerbungsunterlagen
Die Bewerbung als Mentee umfasst folgende Unterlagen:
-    ausgefüllter Bewerbungsbogen für Mentees
-    tabellarischer Lebenslauf
-    ein einseitiges Motivationsschreiben

Legen Sie uns in Ihrem Motivationsschreiben dar, warum Sie gerne am EGP Mentoring+ teilnehmen möchten. Was erwarten Sie von der Teilnahme und was bedeutet es für Sie „erste Generation“ zu sein?
Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einem PDF-Dokument an folgende E-Mailadresse: egpmentoringSpamProtectionverw.uni-koeln.de

Bewerbungsverfahren und Programmablauf
Mit Ablauf der Bewerbungsfrist beginnt der Auswahlprozess. Nach Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch werden pro Jahrgang max. 15 Mentees aufgenommen. Die aufgenommenen Bewerberinnen und Bewerber erhalten eine schriftliche Bestätigung zur Programmteilhabe.

Nach der schriftlichen Teilnahmebestätigung matcht die Projektkoordinatorin die Mentees mit einer bzw. einem geeigneten Mentor*in. Der oder die Mentor*in haben dabei in der Regel denselben oder einen vergleichbaren fachlichen Hintergrund und kennen sich in der entsprechenden Fachkultur sehr gut aus.

Im Verlauf des einjährigen Mentoringprogramms sind vier gemeinsame Treffen des Tandems vorgesehen. Die Verantwortung für die Durchführung der Treffen liegt bei den Mentees.

Die Mentees verpflichten sich darüber hinaus an der Teilnahme an einem spezifischen Workshopangebot, das insgesamt vier ganztägige und drei halbtägige Veranstaltungen umfasst. Neben der methodischen Begleitung des Mentorings haben die Workshops folgende thematische Schwerpunkte:

  • Das Selbstverständnis Wissenschaftler*in der ersten Generation zu sein. Was bedeutet dies für mich und wie verorte ich mich und meine Leistungen innerhalb des wissenschaftlichen Systems? Welche Erwartungen werden von meinem Umfeld mir gegenüber formuliert und wie kann ich mit diesen umgehen?
  • Kommunikation und Selbstpräsentation in informellen Gesprächssituationen. Häufig sind es die Kaffeepausen bei Tagungen oder das Get-together nach einem Vortrag, in denen man sich viel unsicherer fühlt und häufig nicht weiß, worüber man reden soll. Wie kann ich diese Zeit gut nutzen, um mich und mein Projekt anderen vorzustellen und was sollte ich in diesen Situationen beachten?
  • Der „gesunde“ Umgang mit der Promotion. Wie kann ich während der Promotion auf meine psychische und physische Gesundheit achten und welche Ressourcen können mir dabei helfen?
  • Karriereplanung für Promovierende. Was sind neben der Wissenschaft andere mögliche Berufsfelder für mich? Welche Erfahrungen und Kompetenzen muss ich neben meiner Promotion für verschiedene Berufsfelder mitbringen und wie kann ich mir diese frühzeitig aneignen? Hier ist Raum dafür alle Fragen rund um Karriereentwicklung zu besprechen, um die eigenen Schritte besser planen zu können.

Kontakt

Ann-Kristin Kolwes
Projektkoordinatorin "Erste Generation Promotion Mentoring+"


Telefon +49 221 470 3104
E-Mail a.kolwes(at)verw.uni-koeln.de