zum Inhalt springen

Diversity-Woche der Universität zu Köln vom 13. bis 17. Mai 2019

Du machst den Unterschied!

Vom 13.-17.05.19 wird das Prorektorat für Gleichstellung und Diversität und das Referat Gender & Diversity Management die 5. Diversity-Woche "Du machst den Unterschied!" veranstalten.

Ziel der Woche ist es, durch Veranstaltungen und Aktionen für den Umgang mit Vielfalt und Chancengerechtigkeit zu sensibilisieren und auf die existierenden Angebote/Institutionen an unserer Universität aufmerksam zu machen. Das Programm richtet sich sowohl an Beschäftigte als auch an Studierende und Interessierte.

Für Beschäftigte der UzK ist der Besuch der Veranstaltungen im Rahmen der Arbeitszeit möglich. Nutzen Sie hierfür das Formular zur Arbeitszeitgenehmigung, das in Kürze hier veröffentlicht wird.

 


 

Jubiläumsveranstaltung

Suat Yilmaz: "Talente. Die klügste Anlage in unsere Zukunft."

vergrößern:
Bild: NfZT/ceci

Am 14.05.2019 um 16 Uhr hält Suat Yilmaz, Sozialwissenschaftler und erster Talentscout an einer deutschen Hochschule, seine Keynote zum Thema "Talente. Die klügste Anlage in unsere Zukunft."  Yilmaz beschäftigt sich, auch anhand persönlicher Erfahrungen, mit der Frage der Bildungsgerechtigkeit innerhalb Deutschlands:

"Viele wissenschaftliche Befunde belegen eine Gerechtigkeitsasymmetrie im deutschen Bildungssystem: in Deutschland entscheidet Herkunft viel zu oft über Zukunft! Gleichzeitig gibt es keine seriöse empirische Grundlage für einen Zusammenhang zwischen vorhandenem Talent und der sozialen oder gar ethnischen Herkunft.  Wenn wir die Reproduktion von prekären Lebenskontexten aufbrechen wollen, müssen wir die Leistung von Schülern im sozioökonomischen Lebenskontext sehen.

Ein reiches Land wie Deutschland darf und kann es sich nicht leisten, weiterhin so viele Talente zu verlieren. Das positive an dem Ganzen ist, dass wir wissen wer diese versteckten Talente sind, wo sie leben, warum sie nicht vorankommen und welche Instrumente wirken."

Die Veranstaltung findet im Tagungsraum des Seminargebäudes statt und ist für alle Interessierten offen.

 


 

Programm 2019

Nach oben