zum Inhalt springen

Veranstaltungen

3. Tagung - 3rd Conference: Prozessrechtsfragen bei Kartellschäden - Procedural Aspects of Antitrust Damages
15. November
10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort:
Neuer Senatssaal des Hauptgebäudes
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Link: http://lageplan.uni-koeln.de/#!100
Information:

Nach der positiven Resonanz der letztjährigen Tagungen soll in diesem Jahr das nunmehr dritte Symposium die Schnittmengen zwischen dem Kartellrecht bei Kartellschadensersatzklagen und dem Zivilverfahrensrecht sowie Schiedsverfahrensrecht ausloten. Im Vordergrund stehen wieder aktuelle Fragen und Erfahrungen. Die Veranstaltung richtet sich an Praktiker aus den Bereichen des Kartellrechts und der Prozessführung/Litigation, an Angehörige von Hochschulen, Richterschaft, Unternehmen und Behörden. Sie soll einen Austausch über Probleme im Grenzbereich von mate-riellem Recht und Prozessrecht ermöglichen. Am Nachmittag wird sich das Programm erstmals rechtsvergleichend anderen Jurisdiktionen zu-wenden. Dieses englischsprachige Panel wird sich mit den Niederlanden, dem UK und Finnland befassen. Diese drei Rechtsräume haben durch erhebliches Fallaufkommen und durch bedeutende Entscheidungen wichtige Impulse für die europäische Rechtsentwicklung gesetzt.

The 3rd Symposium on Procedural Aspects of Private Antitrust Damages takes place on November 15th 2019 in Cologne. After the success of the two previous events, the agenda of the upcoming conference, again, focuses on latest developments and experiences in the field of private anti-trust enforcement. The afternoon panel will specifically address the situation in other important European jurisdictions. We will have speakers on Finland, the Netherlands and the United Kingdom. These jurisdictions bear a significant caseload and have contributed to European developments by landmark decisions.