zum Inhalt springen

Veranstaltungen

CoRe-Net / ZVFK Methodenforum: GKV Routinedaten - Chancen, Möglichkeiten und Grenzen
08 Mai
17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Information:

GKV-Routinedaten spielen in der Forschung eine immer größere Rolle, was sich an der Anzahl der Kongresse und Fachtagungen zu diesem Thema, der Zunahme der Publikationen basierend auf Routinedaten, sowie den öffentlichen Förderinitiativen widerspiegelt. Im CoRe-Net werden die GKV-Routinedaten einen Baustein im wissenschaftlichen Methodenmix darstellen, der uns befähigt, das Versorgungsgeschehen in der Metropolregion Köln darzustellen und zu evaluieren. Ziel dieses Methodenforums ist es, die Chancen, Möglichkeiten und Grenzen in der Arbeit mit GKV-Routinedaten aufzuzeigen und die CoRe-Net Datenbank mit ihren Möglichkeiten, diese Daten für wissenschaftliche Fragestellungen des zentralen CoRe-Net-Themas Value-Based-Care nutzbar zu machen, vorzustellen.

Ort:

Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR; Raum: Experiment 1 und 2 im EG)
Eupenerstr. 129
50933 Köln

Programmpunkte:

17:00 Uhr BEGRÜSSUNG UND EINFÜHRUNG
Professor Dr. Holger Pfaff (Geschäftsführender Direktor des ZVFK und Direktor des IMVR)

17:10 – 18:40 Uhr VORTRÄGE
Krankenkassendaten - ein „Herz“stück von CoRe-Net
Dr. Ingrid Schubert (PMV forschungsgruppe)

Aufbau und Entstehung unserer regionalen GKV-Datenbank in CoRe-Net
Dr. Nadine Scholten (IMVR)

Vom GKV-Rohdatensatz zum Auswertungsdatensatz – Blick zurück nach vorn!
Peter Ihle (PMV forschungsgruppe)

Eignung von Routinedaten für die gesundheitsökonomische Evaluation komplexer Interventionen
Dr. Dirk Müller (IGKE)

18:40 – 19:10 Uhr DISKUSSION

ab 19:10 Uhr GET TOGETHER

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bis zum 4.5.2018 über das Anmeldeformular auf unserer Homepage an oder senden Sie eine E-Mail an Core-Net(at)uk-koeln.de. Berücksichtigung erfolgt nach Anmeldungseingang.