zum Inhalt springen

Veranstaltungen

37. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Protozoologie in Köln
27 Februar - 02 März
Information:

Die Zusammenkunft von Biologen aus verschiedenen europäischen Ländern dreht sich auschließlich um Einzeller.
Protozoen - Einzeller mit echtem Zellkern - spielen eine wichtige Rolle in unseren Ökosystemen, stehen sie doch an einer der untersten Ebenen des Nahrungsgewebes und halten mit ihren hohen Umsatzraten die Systeme im Gleichgewicht.
Das Motto der diesjährigen Tagung der Deutschen Gesellschaft für Protozoologie lautet „Protozoology – Diversity of life in a micrometer scale“. Gastgeber und Veranstalter der Tagung ist in diesem Jahr die Arbeitsgruppe für Allgemeine Ökologie des Institutes für Zoologie der Universität zu Köln. Vom 27. Februar bis zum 02. März sind Biologen aus internationalen Forschungsinstitutionen in Köln zu Gast, um ihre jüngsten Forschungsergebnisse zu präsentieren.

Die Vielfältigkeit von Einzellern, die in jeder Umgebung überall auf der Erde vorkommen, wird aus verschiedenen Blickwinkeln der Biologie betrachtet. Die Plenarvorträge werden von den namhaften Wissenschaftler*innen Sonja Rueckert (Edinburgh), John Dolan (Villefranche-sur-Mer), Daniel Richter (Barcelona), Thomas Posch (Zürich) gehalten. Schwerpunktthemen sind Parasiten, marine und terrestrische Biodiversität und die Auswirkungen des Global Warmings.

Die Förderung von Nachwuchswissenschaftlern wird in der Protozoologie groß geschrieben, es werden die beiden besten Dissertationen ausgezeichnet und es wurde der Zeiss-Vortragspreis für den Nachwuchs ausgelobt. Außerdem wird am Vortag der Konferenz am 27. Februar  ein Workshop im Biozentrum der Universität zu Köln zu elektronenmikroskopischen Methoden und zur Bestimmung von Geißeltierchen und Amöben veranstaltet.