skip to content

Selected Language Not Found

This page is not available in the language that was selected in the URL (L=19). You will be redirected to an existing language of this page. Please click here to go to an existing language.

Engagement für Nachhaltigkeit in der Lebensmittelproduktion

Fairtrade University

1 / 3
  • Enlarged view:
    Timeline der UzK-Initiative Fairtrade University
  • Enlarged view:
    Auszeichnung als Fairtrade University am 18 Mai 2019
  • Enlarged view:
    Verkostungsaktion mit fair-gehandeltem Kaffee,Bananen und Snacks mit Tombola auf dem Albertus-Magnus-Platz Urheber/Bildnachweis: AStA der Universität zu Köln

Die Universität zu Köln setzt sich für Nachhaltigkeit in der Lebensmittelproduktion, faire Handelsbeziehungen und Arbeitsbedingungen ein. Für dieses Engagement ist sie im Mai 2018 als „Fairtrade University“ ausgezeichnet worden.

„Zum einen ist das eine Auszeichnung für zahlreiche Aktivitäten der vergangenen Jahre. Auf der anderen Seite ist es aber auch Ansporn für zukünftige Aktivitäten. Denn auch wenn wir uns über die Auszeichnung sehr freuen, möchten wir natürlich noch weitergehen.

Wir sind uns dabei der Vorbildfunktion als Hochschule mit rund 49.000 Studierenden bewusst. Und wir freuen uns, dass sich so viele Stellen dieser großen Universität dem fairen Handel verpflichtet fühlen.

Seit etlichen Jahren sind Fairtrade-Produkte auf unserem Campus in verschiedenen Cafés und Geschäften verfügbar. Dadurch ist es gelungen den Gedanken fair gehandelter Produkte bei Studierenden und Mitarbeitern zu festigen, und gleichzeitig auf nachhaltige Produktion und gute Arbeitsbedingungen aufmerksam machen.“ (Prorektorin Rockenbach, 18.05.2018)

Das Siegel der Fairtrade-University wird seit 2014 vom TransFair e.V. Deutschland an Hochschulen verliehen, die sich nach bestimmten Kriterien für fairen Handel einsetzen. An der Universität zu Köln wurde hierfür im Jahr 2017 eine Steuerungsgruppe ins Leben gerufen, die sich aus Vertretern der Studierendenschaft, der Gastronomie des Studierendenwerkes und dem zentralen Einkauf der Universität zusammensetzt. Mittlerweile finden regelmäßig Veranstaltungen auf dem Campus statt, die die Thematik des fairen Handels aufgreifen.

Die Uni hat es sich zum Ziel gesetzt, auch zukünftig die Ideen von Nachhaltigkeit und fairem Handel weiter voran zu treiben und faire Produkte an noch mehr Orten auf dem Campus verfügbar zu machen.


Videoclip "Vorsicht Podcast" zu Fairtrade

Im Seminar "Vorsicht Podcast!" produzieren Studierende aus dem Studiengang "Intermedia" eigenständig Podcasts zu Themen der Universität. Dieser Podcast ist der Uni Köln als Fair-Trade-University gewidmet.