skip to content

Selected Language Not Found

This page is not available in the language that was selected in the URL (L=4). You will be redirected to an existing language of this page. Please click here to go to an existing language.

10 Tipps für umweltfreundliches Verhalten am Arbeitsplatz

 

1. Papier

Die Uni Köln setzt vermehrt auf Recyclingpapier. Der beste Papierverbrauch ist aber der, der gar nicht stattfindet. Also: Vermeiden Sie Papier möglichst und legen Dokumente stattdessen digital ab. Das spart Platz und schont die Umwelt. Falls gedruckt werden muss – am besten doppelseitig und schwarz/weiß.

2. Licht

Eine gute Bürobeleuchtung ist wichtig für die Gesundheit am Arbeitsplatz, aber wenn es hell genug ist, können Sie das Licht auslassen oder konsequent abschalten – tagsüber wie nachts. Eine Notiz am Schalter der Besprechungsräume hilft als Erinnerung für KollegInnen: „Licht aus.“

3. Strom

Wenn Sie den Computer gerade nicht verwenden, nutzen Sie den Energiesparmodus und schalten Sie Ihren PC, Bildschirm und Drucker aus, wenn sie diese Geräte für einige Zeit nicht benutzen. Gleiches gilt für Tablets, Smartphones etc.

4. Tassen & Flaschen

Trinken Sie das Leitungswasser am Arbeitsplatz anstatt Flaschen zu kaufen. Das reduziert Abfälle und transportbedingte CO2-Emissionen. „Dat Wasser vun Kölle“ ist bekanntlich „joot“, d.h. es hat Trinkwasserqualität. Nutzen Sie zudem wiederverwertbare Kaffeetassen und Wasserflaschen, auch unterwegs.

5. Entsorgung & Recycling

Müll sollte getrennt in die entsprechenden Behälter entsorgt werden, wo immer es möglich ist. Zur Entsorgung von Sondermüll wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle 02.2 (Arbeits- und Umweltschutz).

6. IT-Zubehör

Geben Sie elektronisches Zubehör an die IT-Services zurück, sodass diese korrekt recycelt werden können. Sie können ebenso eine Sammelstelle für elektronischen Müll einrichten.

7. Mittagessen

Bringen Sie Ihr Mittagessen in einem wiederverwendbaren Behältnis mit oder nutzen Sie in der Cafeteria das Geschirr und Besteck. Vermeiden Sie Essensverpackungen aus Einweg-Plastik.

8. Papierhandtücher

Nutzen Sie ein eigenes Handtuch. Falls Papierhandtücher der Standard sein sollen, bestellen Sie das Produkt mit dem höchsten Anteil an recycelten Material.

9. Möbel

Schaffen Sie ein Netzwerk in Ihrem Gebäude für die Wiederverwertung von Möbeln: Die alten Möbel einer Abteilung können bei einem anderen Team im selben Gebäude vielleicht ein neues Zuhause finden.

10. Kleidung

Mittlerweile gibt es zahlreiche sozial-ökologisch arbeitende Modelabels, die gar nicht unbedingt teurer sind als andere Hersteller. Vielleicht finden Sie hier eine attraktive Alternative zu konventionell produzierten Waren.
 

Inspirieren Sie Kolleginnen und Kollegen, indem Sie Ihre Erfahrungen teilen und die 10 Tipps weiterempfehlen!