zum Inhalt springen

Hundert Jahre neue Universität zu Köln 1919-2019: Aus Neu mach Alt

Wir laden Sie ein

... sich auf die Spuren der Traditionslinien und -kulturen in 100 Jahren neuer Kölner Universitätsgeschichte zu begeben: Exponate aus dem Buchbesitz der Universitäts- und Stadtbibliothek sowie Relikte, Unterlagen und Bilder der "alten" und der "neuen" Universität aus dem Historischen Archiv der Universität zeigen, wie die Hochschule sich nach ihrer Neugründung in die Tradititon der mittelalterlichen Vorgängereinrichtung stellte:

 

Traditionslinien und-kulturen in Bildern

1 / 16
  • Raritäten, Relikte, Reliquien: Hinterlassenschaften der "alten" Kölner Universität
  • Gute Ideen seit ... 1248 - bis 1804: Albertus Magnus und die Université dE cologne organisée en école centrale
  • Verdrängte Tradition: die städtischen Kölner Hochschulen 1901-1919.
  • "Neuartige Universität" und "Anciennitätsbeschluß": Die neue Kölner Universität sucht ihre Identität
  • Die Beglaubigung der Tradition: Doppeladler, historische und neue Siegel
  • Gut gelüftet ins 21. Jahrhundert: Der Professorentalar - eine "uralte Amtstracht"?
  • Der Richter und sein - Pedell: Die Rektoratsinsignien 1
  • Das Haupt der Universität: Rektorinsignien 2
  • Rektoratsinsiginien: Während der Öffnungszeiten des Sonderlesesaals haben Sie Gelegenheit zur Besichtigung eines von zwei 1929 der universtifteten Rektorstäben.
  • Ein mysteriöses Exponat ...
  • und noch eines.
  • Akademisches Gepränge: Die Grundsteinlegung zum Universitätsneubau am 26.10.1929 und der Rektorbecher.
  • Die Nationalsozialisten und die Kölner Universitätstradition: einweihung des Neubaus 1934 und das "Universitätsjubiläum" 1938.
  • "600 Jahre Universität zu Köln" - und was Tünnes, Schäl und Karlheinz Stockhausen damit zu tun hatten.
  • Burschen, Katholiken und "tradititonslose Gesellen": Studentische Traditionen.