zum Inhalt springen

"Lass uns reden!" Political Correctness im Hörsaal

Wir müssen reden, aber was darf gesagt werden? Der in den USA geprägte Begriff ‚Political Correctness‘ (sinng. politische Korrektheit) ist mittlerweile auch im deutschen Sprachraum angekommen und sorgt nicht nur in den Medien, sondern auch an Hochschulen für bewegte Debatten.

Erfolgreiche Lehre braucht eine funktionierende Kommunikation, nicht nur zwischen Lehrenden und Studierenden, sondern auch in Bezug auf Lehrende und Studierende untereinander. Doch wie verhält es sich mit individuellen Verletzbarkeiten und unterschiedlichen Meinungen zum Thema?

Diese Veranstaltung soll einen Austausch zwischen Studierenden und Dozierenden aus unterschiedlichen Fachbereichen zu ‚Political Correctness‘ ermöglichen, um vielseitige Perspektiven in die Diskussion miteinbeziehen zu können. Nach einer Einführung zum Thema wollen wir gemeinsam Bedingungen einer diskriminierungsfreien Lehre diskutieren.

 

Zeit: 21.06.2018 18:00 - 19:30 Uhr

Ort: Hauptgebäude, Neuer Senatssaal

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rückfragen an: Dr.' Lina Vollmer

Referat Gender und Diversity Management (GeDiM), Zentrum für Hochschuldidaktik (ZHD)