zum Inhalt springen

Interdisziplinäre Lehre in der Sprach- und Musikkognitionsforschung

Projektverantwortung:

Prof. Dr. Uwe Seifert (Phil./Musikwissenschaft)

Projektkoordination:

Prof. Dr. Aria Adli (Phil./Romanisches Seminar)
Rie Asano, M.A. (Phil./Musikwissenschaft)
Prof. Dr. Martine Grice (Phil./Linguistik/Phonetik)
PD Dr. Doris Mücke (Phil./Linguistik/Phonetik)
Prof. Dr. Martina Penke (Hum./Heilpädagogik und Rehabilitation)
PD Dr. Volker Struckmeier (Phil./Englisches Seminar)
Dr. Sarah Verlage (Hum./Heilpädagogik und Rehabilitation)
Prof. Dr. Dr. Kai Vogeley (Med./Psychiatrie)

Finanzen:

Dr. Lüder Schmidt (Phil./Musikwissenschaft)

Weitere Projektbeteiligte:

Dr. Michael Barbe (Med./Neurologie)
Dr. Clemens Maidhof (Anglia Ruskin University/Music and Performing Arts)
Dr. Markus Philipp (Phil./Institute für deutsche Sprache und Literatur I)
Jun.-Prof. Simone Vossel (Hum./Psychologie)

Hilfskräfte:

Marvin Heimerich (Phil./Musikwissenschaft)
Sebastian Lammers (Med./Neurowissenschaften)
Ayumi Osawa (Phil./Musikwissenschaft)
Lena Pagel (Phil./Phonetik)

Projektlaufzeit

10/2017 bis 09/2019 (4 Semester)

Kurzbeschreibung

Dieses Projekt erforscht Schnittmengen und Anknüpfungspunkte zwischen den komplexen kognitiven Systemen Musik und Sprache in Verbindung mit anderen kognitiven Domänen wie motorischer und sozialer Kognition.

Dieses (sehr) weite Feld wird auf spezifische Schwerpunkte hin angegangen:

  1. Syntax in Sprache und Musik;
  2. Motorische Kontrolle beim Sprechen und Musizieren;
  3. Timing, synchronisation und alignment in der sozialen Interaktion;
  4. Affekt, Medialität und Körperlichkeit.

Die biologischen Grundlagen von Musik und Sprache sind ein hochaktuelles Forschungsfeld.
Allerdings erfordert die Forschung hierfür ein breites Vorwissen und verwendet diverse Methoden verschiedener Disziplinen der Kognitionswissenschaft.

Genau diese integrative Vermittlung theoretischer und empirischer Ansätze unterschiedlicher Disziplinen sowie die Einbeziehung der Computersimulation bilden einen zentralen innovativen Bestandteil des Projekts.

Projektfortschritt

Februar/März 2018   

WS17-18      

  • Interdisziplinäre Veranstaltungen (http://musikwissenschaft.phil-fak.uni-koeln.de/34667.html)
  • Ringvorlesung: „Introduction to Language, Music, and Cognition“
  • Grundlagenseminar: „Introduction to EEG research methods and data analysis”
  • Praxisseminar: „Praatprogrammierung“
  • Seminar mit Programmierführung in R: „Statistische Methoden der Datenanalyse in R – eine Einführung“
  • Seminar mit Programmierübungen in Netlogo: „Agenten-basierte Modellierung in Sprache und Musik II: Vertiefung“

November 2017   

Oktober 2017   

  • Einstellung der Hilfskräfte (Musikwissenschaft, Linguistik/Phonetik, Neurowissenschaften)

Oktober 2017       

Juni 2017       

  • Treffen der Projektkoordinatoren