zum Inhalt springen

AkteurInnen

Zahlreiche Institutionen der UzK bieten gesundheitsförderliche Maßnahmen und Konzepte an. Hier können Sie sich einen umfassenden Überblick über die beteiligten AkteurInnen verschaffen.

UniSport

Unser (Arbeits-)Alltag ist häufig durch Bewegungsmangel, Stress und ungesunde Ernährungsgewohnheiten geprägt. Tun Sie etwas dagegen und werden Sie aktiv! Der UniSport unterstützt Sie dabei mit vielfältigen und qualitativ hochwertigen Angeboten zu Bewegung, Fitness, Sport, Entspannung und Ernährungswissen. #UoCactive

Mehr Informationen zum UniSport finden Sie hier.

Organisationsentwicklung

Die Abteilung Organisationsentwicklung berät die Verwaltung und bei Bedarf auch weitere Einrichtungen der Universität in allen organisatorischen Belangen und unterstützt im Rahmen von vielfältigen Beratungsangeboten auch bei der Vorbereitung und Umsetzung von Veränderungsmaßnahmen als professioneller Ratgeber, Koordinator und Moderator.

Für mehr Informationen über die Organisationsentwicklung der UzK klicken Sie hier.

MitarbeiterInnen- und Führungskräfteberatung

Für alle MitarbeiterInnen- und Führungskräfte aus Verwaltung, Technik und Wissenschaft bieten wir vertrauliche, systemisch-lösungsorientierte Beratung und Coaching zu allen psychosozialen, suchtspezifischen und führungsorientierten Themen an. Mediation und Moderation bei Konflikten und fachliche Expertise können auch gerne in Anspruch genommen werden. Gönnen Sie sich frühzeitig ein Gespräch, wenn Sie oder Ihr Team z.B. folgende Themen beschäftigen: Konflikte, Belastungen, Stress, psychische Probleme und Krisen genauso wie auch die Vorbereitung von schwierigen Gesprächen oder Entscheidungen, gesundheitsorientiertes Führen, Suchtprävention, Selbstfürsorge und Unsicherheiten bezüglich Rolle und Zuständigkeit.

Mehr Informationen zur MitarbeiterInnen- und Führungskräfteberatung finden Sie hier.

Dual Career & Family Support

Der Dual Career & Family Support (CFS) ist die erste Anlaufstelle an der Universität zu Köln rund um das Thema Vereinbarkeit von (Doppelkarriere-) Partnerschaft/Familie und Beruf. Als zentrale Informations-, Beratungs- und Servicestelle unterstützen wir Beschäftigte darin, eine gute Balance zwischen Arbeit und Privatleben zu (er-)halten, denn eine langfristige Vereinbarkeit aller Lebensbereiche ist Voraussetzung für Zufriedenheit, psychosoziale Gesundheit und den Erhalt der Arbeitsfähigkeit.

Mehr Informationen zum Dual Career & Family Support finden Sie hier.

Arbeits- und Umweltschutz

Der Arbeits- und Umweltschutz umfasst alle Mittel und Methoden, die zu einer Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten beitragen. Dabei hat der Schutz vor berufsbedingten Gefahren sowie schädigenden Belastungen allerhöchste Priorität. Für eine erfolgreiche Umsetzung dieser Ziele in den verschiedenen Abteilungen beraten und unterstützen wir die entsprechenden Vorgesetzten und stehen den Beschäftigten gleichzeitig als vertrauliche Ansprechpartner bei Fragen rund um den Arbeits- und Gesundheitsschutz zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Arbeits- und Umweltschutz finden Sie hier.

Personalentwicklung TuV & Wissenschaft

Die beiden Abteilungen der Personalentwicklung bieten für das wissenschaftliche und das Personal in Technik und Verwaltung eine breite Palette an Weiterbildungsmaßnahmen und Mentoring-Programmen, Unterstützung bei der Personalauswahl, aber auch individuelle Beratung und Coaching zu berufsbezogenen Anlässen. Einen besonderen Schwerpunkt setzt die PE im Themenfeld Führung und Zusammenarbeit: hier finden sich z.B. Seminare zu "Gesund führen", Stress- und Konfliktmanagement sowie Beratung zur Durchführung gelingender MitarbeiterInnen-Gespräche.

Mehr Informationen zur Personalentwicklung Wissenschaft finden Sie hier.

Mehr Informationen zur Personalentwicklung Technik und Verwaltung finden Sie hier.

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist ein systematischer und strukturierter Prozess zur Wiedereingliederung von langzeiterkrankten und häufig kurzzeiterkrankten MitarbeiterInnen der Universität zu Köln. Die primären Ziele des BEM sind zum einen, die Dienst- und Arbeitsfähigkeit der MitarbeiterInnen wiederherzustellen, zu fördern und zu erhalten und zum anderen eine langfristige Beschäftigungssicherung für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu erreichen. Als modernes Instrument des Betrieblichen Gesundheitsmanagements trägt es darüber hinaus dazu bei, gesundheitsgefährdende Belastungen zu reduzieren, gesundheitsfördernde Ressourcen zu stärken, krankheitsbedingte Fehltage zu reduzieren und Erkenntnisse zur stetigen Verbesserung der betrieblichen Gesundheitssituation zu gewinnen.

Mehr Informationen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement finden Sie hier.

Betriebsärztlicher Dienst

Als wesentlicher Bestandteil des Arbeitsschutzgesetzes hat der betriebsärztliche Dienst zum Ziel das körperliche, geistige und soziale Wohlbefinden der Mitarbeitenden der UzK zu fördern und zu erhalten. Gesundheitliche Gefahren, die sich aus ungünstigen Arbeitsbedingungen oder Faktoren außerhalb der Arbeitswelt ergeben, sollen von unseren BetriebsärztInnen verhütet werden. Darüber hinaus sind Ihre BetriebsärztInnen vertrauliche AnsprechpartnerInnen für sämtliche Fragen, die Sie und Ihren Arbeitsplatz in medizinischer Hinsicht betreffen. Die Überprüfung von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungn gehört nicht zu den Aufgaben der BetriebsärztInnen.

Mehr Informationen zum Betriebsärztlichen Dienst der UzK finden Sie hier.