skip to content

Auszeichnungen und Ehrenämter

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Werner Eck

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Werner Eck, emeritierter Professor für Alte Geschichte des Instituts für Altertumskunde, ist von der Académie des Inscriptions et Belles-Lettres in Paris zum korrespondierenden Mitglied gewählt worden.


Professor Dr. Claus Cursiefen, Direktor des Zentrums für Augenheilkunde und der Klinik und Poliklinik für Allgemeine Augenheilkunde, ist zum Gastprofessor an der Tongji Universität und dem Tongji University Eye Institute in Shanghai ernannt worden.


Professor Dr. Stephan Baldus, Direktor der Klinik III für Innere Medizin – Allgemeine und interventionelle Kardiologie, Elektrophysiologie, Angiologie, Pneumologie und internistische Intensivmedizin, ist von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. für die Amtsperiode 2021–2023 zum Präsidenten der Gesellschaft gewählt worden.


Professor Dr. Jürgen Hammerstaedt, Lehrstuhlinhaber für Klassische Philologie und Papyrologie im Institut für Altertumskunde, ist von der Mommsen-Gesellschaft zum Ersten Vorsitzenden gewählt worden. Die Mommsen-Gesellschaft ist eine wissenschaftliche Gesellschaft deutschsprachiger Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet der Altertumswissenschaften mit Sitz in Freiburg.


Professorin Dr. Bettina Bock, Institut für deutsche Sprache und Literatur II, ist in die Junge Akademie der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften sowie der Nationalen Akademie Leopoldina aufgenommen worden.


Professor Dr. Friedrich W. Hehl, emeritierter Professor des Instituts für Theoretische Physik, ist mit dem Karl-Schwarzschild-Preis für sein Lebenswerk im Bereich Gravitationsphysik ausgezeichnet worden. Der Karl-Schwarzschild-Preis wird vom Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS), dem Fachbereich Physik der Goethe-Universität Frankfurt und der Walter Greiner Gesellschaft zur Förderung der physikalischen Grundlagenforschung (WGG) verliehen.


Dr. Melanie Bartz, Geographischen Institut, hat für ihre Forschungsarbeit „Quaternary fluvial environments in NE Morocco inferred from geochronological and sedimento-logical investigations“ den ABC/J-Forschungspreis 2019 für herausragende, innovative und interdisziplinäre Forschungsarbeiten aus den Geowissenschaften und der Geographie erhalten.