zum Inhalt springen

Dr. Daniel Giese

Daniel Giese leitet die Forschungsgruppe „Physik der Magnetresonanztomografie (MRT)“ am Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie der Uniklinik Köln. Seit November 2015 ist er Vertreter der Medizinischen Fakultät im Junior Faculty Club.

Nach seinem Abschluss als Diplom-Physiker an der Technischen Universität Karlsruhe, am Grenoble Institute of Technology und der Joseph Fourier Universität Grenoble, absolvierte er seine Promotion an der ETH Zürich und dem King’s College London im Bereich der Flussbildgebung mittels MRT: „Advances in Magnetic Resonance Phase‐Contrast Velocity Mapping“. 2012 wurde er für seine Arbeiten von der „International Society for Magnetic Resonance in Medicine“ als Junior Fellow ausgezeichnet.

Seit 2013 leitet er die MRT-Physik am Universitäts-Klinikum Köln. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die beschleunigte und genauere Flussbildgebung mit Anwendungen im Bereich der kardiovaskulären Erkrankungen (u.a. Herzfehler) sowie im Bereich neurovaskulärer Erkrankungen (u.a. Aneurysmen, Liquordynamik).