zum Inhalt springen

Aktuelle Workshops

 

Berufungsverhandlungen (durchgeführt durch den DHV):

Wenn eine Wissenschaftlerin bzw. ein Wissenschaftler den angestrebten Ruf auf eine W2- oder W3-Professur erhält, müssen Vorstellungen hinsichtlich der Ausstattung der Professur und der persönlichen Besoldung entwickelt und auf Fachbereichs- und Hochschulleitungsebene überzeugend vorgebracht werden. Bei Parallelrufen muss strategisch ausgelotet werden, welche Hochschule die besten Bedingungen bietet.

Das Seminar liefert den Teilnehmern in konzentrierter Form die nötigen Informationen und Orientierungen, um Verhandlungsziele optimal zu kommunizieren und konkrete Verhandlungserfolge in Berufungs- und Bleibeverhandlungen zu erzielen. Dabei greifen die Referenten auf ihre in zahlreichen Berufungsberatungen gewonnenen empirischen Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen zurück.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.hochschulverband.de/1516.html#

Termin 15. Mai 2017 | voraussichtlich 10:00 bis 16:30 Uhr | Kerpener Str. 15

 

"Die Juniorprofessur" (durchgeführt durch den DHV):

Die Qualifikationswege für eine Universitätsprofessur sind äußerst vielfältig. Unterschiedliche Wege führen dorthin und der Nachweis der sog. zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen kann im außer-universitären oder im universitären Bereich, mit oder ohne Stelle, mit Stipendien oder innerhalb bestimmter Qualifikations-Programme vom Nachwuchswissenschaftler erbracht werden. Im Seminar werden die Rahmenbedingungen der einzelnen Qualifikationswege erläutert und vor allem der Karriereweg der Juniorprofessur betrachtet.

Es werden die Bewerbung und die Berufung auf eine Juniorprofessur – auch unter strategischen Gesichtspunkten – dargestellt. Darüber hinaus werden wesentliche Verhandlungsstrukturen sowie -gegenstände erörtert. Schließlich soll ein Überblick über die dienstrechtliche Einbindung des Juniorprofessors in die Hochschule gegeben werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.hochschulverband.de/764.html#_

Termin: 19. Juni 2017 | voraussichtlich 10:00 bis 16:00 Uhr | Kerpener Str. 15

 

Rechte und Pflichten als Mitglied einer Berufungskommission

(durchgeführt durch den DHV):

Die Mitwirkung in einer Berufungskommission zählt zu den wichtigsten Aufgaben eines Hochschullehrers. In Berufungsverfahren werden die Träger von Wissenschaft und Forschung innerhalb der Universität ermittelt und bestimmt. Täglich stellen Mitglieder des DHV Fragen zu einem einerseits rechtlich einwandfreien und andererseits zweckmäßigen Agieren innerhalb einer Berufungskommission.

Zwei erfahrenen Referenten stellen - basierend auf der Begleitung einiger tausend Berufungsverfahren - die Rechte und Pflichten als Mitglied einer Berufungskommission im Detail vor. Das praxisorientierte Seminar richtet sich sowohl an junge Hochschullehrer, die noch nicht professorales Mitglied einer Berufungskommission waren und sich insoweit optimal vorbereiten wollen, als auch an erfahrene Mitglieder und Vorsitzende von Berufungskommissionen. Basierend auf der aktuellen Gesetzgebung und der aktuellen Rechtsprechung werden rechtliche, strategische und taktisch orientierte Hinweise für die Mitwirkung in Berufungskommissionen gegeben.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.hochschulverband.de/913.html#_

Termin: 5. Juli 2017 | voraussichtlich 11:00 bis 16:30 Uhr | Kerpener Str. 15

Alle Anmeldungen bis spätestens 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn!
Ansprechpartner: Jan Kleinmanns, j.kleinmanns(at)uni-koeln.de