zum Inhalt springen

Studienstart International (SI)

Studienstart International ist ein einsemestriges Studieneinstiegsprogramm für Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland im grundständigen Studium. Es trägt wesentlich zur Verbesserung der Studienbedingungen internationaler Studierender bei. Die positiven Auswirkungen auf den Studienerfolg sollen Studienverlaufsanalysen belegen. Im Empfehlungsbericht des HRK-Audits „Internationalisierung der Hochschulen“ wird Studienstart International hervorgehoben als „ein innovativer und im bundesweiten Vergleich beispielhafter Schritt, um den Studienerfolg internationaler degree-seeking students zu verbessern.“
Studienstart International ermöglicht darüberhinaus - als einzige Universität bundesweit - den Zugang für Studierende aus Nicht-EU-Ländern ohne direkte Hochschulzugangsberechtigung in die grundständigen Studiengänge aller Fakultäten (außer Rechtswissenschaftliche Fakultät und Lehramtsstudiengänge).

Aber auch einheimische Studierende profitieren von den im Rahmen von Studienstart International angebotenen Lehrveranstaltungen. Innerhalb dieser Lehrveranstaltungen haben die Studierenden die Möglichkeit, interkulturelle Kompetenz zu entwickeln und zu lernen, wie man in interkulturellen und internationalen Kontexten effektiv zusammenarbeiten kann. Dadurch gewinnen die Studierenden auch zu Hause internationale Erfahrungen und füllen den Begriff „Internationalization at Home“ mit Bedeutung.

Durch QVM-Mittel wird eine Mitarbeiterinnen-Stelle im Dezernat Internationales im Sachgebiet Studienstart International finanziert. Hauptaufgabe ist die Koordination des Sachgebiets, die Vernetzung innerhalb der Universität und die Präsentation nach außen. Durch regelmäßige Evaluierungen können die im Studienstart International angebotenen Lehrveranstaltungen trotz des hohen Niveaus stetig optimiert werden.

Die Lehrveranstaltungen Studienkompetenzkurs und Seminar Interkulturelle Sensibilisierung werden in KLIPS gelistet und es können sich alle interessierten Studierenden anmelden. Das Seminar Interkulturelle Sensibilisierung dient ebenso wie das Projekt connect! als Baustein für das Zertifikat interkulturell sensibilisiert, das das Dezernat Internationales an Studierende vergibt.

Projektfortschritt

2017

  • Steigerung der Zahl der Studierenden, die den Studienstart International als Zugangsmöglichkeit an die UzK nutzen
  • weltweite Bekanntmachung der Zugangsmöglichkeit durch Marketingaktivitäten
  • zielgruppengerechte Anpassung  des Studienstart International – Trennung in Studienstart International plus (ohne HZB) und Studienstart International integrale (mit HZB)
  • Durchführung von Studienstart International an fünf Fakultäten

2016

  • Ausweitung des Programms Studienstart International auf die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät sowie Implementierung als neues Zugangsverfahren für Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland
  • Evaluierung des Programms sowie Auswertungen von Studienerfolgsanalysen der Zielgruppe
  • Steigerung der Kapazitäten, um ein regelmäßiges und ausreichendes Angebot von Seminaren zur Interkulturellen Sensibilisierung, Studienkompetenzkursen und Projekt connect! zu gewährleisten
  • Durchführung von Studienstart International an fünf Fakultäten

2015

    • Ausweitung von Studienstart International auf die Humanwissenschaftliche Fakultät und die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät sowie Implementierung als neues Zugangsverfahren für Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland
    • Steigerung der Kapazitäten, um ein regelmäßiges und ausreichendes Angebot von Seminaren zur Interkulturellen Sensibilisierung, Studienkompetenzkursen und Projekt connect! zu gewährleisten
    • Evaluierung der Lehrveranstaltungen
    • Erstellung eines universitätsweiten Monitoringkonzepts für die Zielgruppe der Studienzugangsphase
    • Weitere Generierung von Daten und erste Auswertung von Studienerfolgs- bzw. Studienverlaufsanalysen der Zielgruppe
    • Konzeption und Durchführung von Train-the-Trainer Maßnahme zur Gewinnung von Lehrkräften für das Seminar Interkulturelle Sensibilisierung
    • Durchführung von Studienstart International an den genannten Fakultäten

    2014

    • Durchführung von Studienstart International an der Medizinischen und an der Philosophischen Fakultät sowie Implementierung als neues Zugangsverfahren für Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland
    • Planung und Vorbereitung der Ausweitung von Studienstart International auf die Humanwissenschaftliche Fakultät und die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät sowie Implementierung als neues Zugangsverfahren für Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland
    • Durchführung und Evaluierung der Lehrveranstaltungen (Seminar Interkulturelle Sensibilisierung, Studienkompetenzkurs, Projekt connect)
    • Erstellung und Überarbeitung von Fragebögen, Neukonzeption von Befragungen

    2013

    • Erstellung eines neuen Konzepts für das Seminar Interkulturelle Sensibilisierung und Aufnahme in das Lehrangebot
    • Überarbeitung des Konzepts für den Studienkompetenzkurs und Train-the-Trainer Maßnahme zur Gewinnung von Lehrkräften
    • Konzeption und Durchführung eines Projekts zur Arbeit in internationalen Gruppen (connect!)
    • Durchführung und Evaluierung der Lehrveranstaltungen
    • Durchführung und Auswertungen von Teilnehmerbefragungen
    • Überarbeitung der Fragebögen

    2012

    • Durchführung und Evaluierung der Lehrveranstaltungen
    • Durchführung und Auswertungen von Teilnehmerbefragungen
    • Konzeption eines Studienkompetenzkurses
    • Konzeption und Erstellung von Fragebögen zur Evaluierung von Lehrveranstaltungen