zum Inhalt springen

Studieren in Köln – Vielfältig und Chancengerecht

Das Projekt „Studieren in Köln – Vielfältig und Chancengerecht“ wurde im  Juni 2014 im Referat Gender & Diversity Management verankert.

Die Vielfalt an sozio-kulturellen Hintergründen und damit verbundenen individuellen Lebenslagen der Studierenden an der Universität zu Köln gilt es bei der Gestaltung von Studium und Lehre zu berücksichtigen, um Chancengleichheit zu sichern und die Potenziale dieser Vielfalt für ein attraktives und qualitativ hochwertiges Studium an der Universität zu Köln zu nutzen.

Studierende sollen mit ihren unterschiedlichen Wissens- und Erfahrungshorizonten sowie Lebenslagen angesprochen und ernst genommen werden und entsprechende Rahmenbedingungen vorfinden, die ein zielorientiertes und selbstbestimmtes Lernen für alle ermöglichen.

Lehrende sollen dabei unterstützt werden, diese Vielfalt als Potenzial für eine qualitativ hochwertige Lehre anzuerkennen und zur Umsetzung von entsprechenden Maßnahmen anzuregen.
Die Universität zu Köln schafft die notwendigen Rahmenbedingungen, um ein an Vielfalt und Chancengleichheit orientiertes Lehren und Lernen zu ermöglichen.

Im Handlungsfeld Chancengerechtigkeit sind im Kontext der Modellakkreditierung "Studieren in Köln" verschiedene Kernanliegen zur Integration von Chancengerechtigkeit und Vielfalt in Studium und Lehre formuliert, die in den Qualitätssicherungssystemen zur (Re-)Akkreditierung von Studiengängen (Modellbericht, Checklisten, Leitfäden) Berücksichtigung finden.

  1. Chancengleichheit im Zugang zum Studium
  2. Vereinbarkeit von Studium und individuellen Lebenslagen
  3. Zielgruppengerechte Beratungs- und Mentoringangebote
  4. Hochschule gender- und diversitygerecht gestalten
  5. Integration von Geschlechterforschung und Diversity-Studies in die Curricula
  6. Chancengleiche Berufsbefähigung und Sicherung der Chancen am Arbeitsmarkt
  7. Chancengerechtigkeit im Qualitätsmanagement

Eine ausführliche Inhaltsbeschreibung der Kernanliegen können Sie unter http://gedim.uni-koeln.de/15658.htmlnachlesen.er Chancen am Arbeitsmarkt.

Projektfortschritt

2017

  • Aufbau des köln-weiten Netzwerks „Diversity in der Lehre“ mit dem Zentrum für Hochschuldidaktik, GeStiK (Gender Studies in Köln), der medizinischen Fakultät und mit anderen Kölner Hochschulen
  • Beteiligung an der Entwicklung einer Diversity-Strategie im Rahmen eines Diversity-Audits (Laufzeit 2017 – 2018)
  • Durchführung 3. Diversity-Woche „Du machst den Unterschied! Diskriminierung abbauen – Chancen aufbauen“ (19. – 23. Juni 2017) an der Universität zu Köln; u.a. mit eigenen Veranstaltungen zu Diversity in der Lehre
  • Evaluation des und Öffentlichkeitsarbeit (Vorträge, Publikationen) für das E-Learning-Tool DiVers zur Diversity-Kompetenz in der Lehre in enger Kooperation mit dem Zentrum für Hochschuldidaktik an der Humanwissenschaftlichen Fakultät
  • Weiterentwicklung der Datenbank für alle Maßnahmen und Projekte im Diversity-Bereich der Universität zu Köln: https://diversity-datenbank.uni-koeln.de/div-db-pub/
  • Eröffnung des „Raumes der Stille“ am 20.11.2017
  • Vorbereitung des Rektoratsbeschlusses zur Einrichtung von Unisex-Toiletten (WCs für alle Geschlechter) an der Universität zu Köln in enger Kooperation mit dem Autonomen Lesben- und Schwulenreferat (LUSK) des AStA

2016

  • Aufbau einer Diversity-Projekt-Datenbank für die Universität zu Köln
  • Vernetzung der Stelleninhaberin mit Akteur_innen des Diversity-Bereichs, u.a. Aufbau einer Kooperation mit dem Zentrum für Hochschuldidaktik an der Humanwissenschaftlichen Fakultät und der Etablierung eines Projekts „Diversity in der Hochschuldidaktik“
  • Systematisches Datenmonitoring hinsichtlich der Zusammensetzung der Studierenden in den Fakultäten bzw. Studiengängen
  • Umsetzung von Maßnahmen (Workshops, Printmaterialien) zur Sensibilisierung der Hochschulangehörigen  hinsichtlich der Diversity-Thematik für den Bereich Studium und Lehre, u.a. 3 erfolgreich durchgeführte Netzwerkveranstaltungen (sogenannte Diversity-Werkstatt) für alle  Diversity-Akteurinnen der Universität zu Köln (März 2015, Dezember 2015, März 2016)
  • Vernetzung der vielfältigen Aktivitäten in den Bereichen Forschung, Lehre und Beratungen im Bereich Chachengerechkitgkeit durch 2 erfolgreich durchgeführte Diversity-Wochen „Du machst den Unterschied!“ http://dumachstdenunterschied.uni-koeln.de/(Juni 2015, Juni 2016)
  • Implementation eines E-Learning Tools für Hochschullehrende: DiVers - Diversity-Kompetenz in der Hochschullehre (2015)