zum Inhalt springen

Das Stipendienprogramm der Universität zu Köln

Foto: Helmar MildnerQualifizierter Nachwuchs ist eine Bereicherung für Wirtschaft und Gesellschaft. Um diesen zu fördern, möchte die Universität zu Köln gemeinsam mit privaten Förderern besonders qualifizierte Studentinnen und Studenten bei ihrer Hochschulausbildung finanziell unterstützen. Förderer, die sich an dieser Aufgabe beteiligen, leisten einen entscheidenden Beitrag für die akademische Ausbildung junger Talente. Denn nur mit vereinten Kräften kann der Bildungs- und Wissenschaftsstandort Deutschland weiter vorangebracht werden.

Sie möchten das Stipendienprogramm der Universität zu Köln unterstützen? Klicken Sie hier  für weitere Informationen.

Sie möchten sich für ein Stipendium an der Universität zu Köln bewerben? Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

 

 

1,2 Millionen Euro für Kölns kluge Köpfe

Universität zu Köln vergibt zum Wintersemester 340 Stipendien

757 Euro braucht ein Student im Schnitt für Miete und Mensa, Kleidung und Bücher, Versicherungen und Handyvertrag. Das hat das Deutsche Studentenwerk in seiner Sozialerhebung errechnet. Das Deutschlandstipendium, das mit monatlich 300 Euro besonders leistungsstarke Studierende fördert, ist somit eine gute Möglichkeit für Studierende, ihren Lebensunterhalt zu finanzieren.

"Im letzten beiden Jahren konnten wir bereits jeweils über eine Million Euro als Stipendien direkt an unsere Studentinnen und Studenten weitergeben. Es freut uns sehr, dass uns das auch dieses Jahr wieder gelingt!", berichtet Professor Axel Freimuth, Rektor der Universität zu Köln.

Zum Wintersemester 2015/16 wird die Universität zu Köln insgesamt 340Studierende mit einem Stipendium unterstützen. Möglich macht dies vor allem das Deutschlandstipendium, das zur Hälfte aus öffentlichen Mitteln finanziert wird. Mit den 328 Deutschlandstipendien werden leistungsstarke Studierende gefördert. Bei der Auswahl stehen gute Abitur- und Studienleistungen im Vordergrund.

Sinnvolle Ergänzungen: Das Sozialstipendium und das Stipendium für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

Neben dem leistungsorientierten Deutschlandstipendium können zu diesem Wintersemester jeweils sechs Sozialstipendien sowie Stipendien für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung vergeben werden. Damit unterstützt das Stipendienprogramm an der Universität zu Köln auch gezielt Studierende, die auf finanzielle Hilfe angewiesen sind oder aus anderen Gründen bei ihrem Studium mit Hindernissen zu kämpfen haben.

Ermöglicht werden alle Stipendien durch das besondere Engagement von Unternehmen, Krankenhäusern sowie Vereinen, Stiftungen, Privatpersonen und Alumni der Hochschule. Weit über 100 Förderer und Spender engagieren sich für eine gute akademische Ausbildung junger Menschen an der Universität zu Köln.

"Unser Stipendienprogramm ist inzwischen nicht mehr aus dem universitären Leben wegzudenken. Es ist für uns eine echte Bereicherung, leistungsstarke Studierende fördern zu können. Deshalb gilt mein besonderer Dank allen Unterstützern, die sich zum Teil bereits seit mehreren Jahren für unsere Studentinnen und Studenten engagieren", so Rektor Freimuth.

Verlässliches Förderprogramm

Seit dem Start des Stipendienprogramms 2009 konnte die Universität zu Köln inzwischen 1.740 Jahresstipendien vergeben. Die Kölner Studentinnen und Studenten profitierten damit in den vergangenen vier Jahren sowie im nächsten Jahr von insgesamt über sechs Millionen Euro.