Ziele und Aufgaben

Zweck der Stiftung ist die Förderung des weiblichen wissenschaftlichen exzellenten Nachwuchses an der Universität zu Köln, um bestehende  Benachteiligungen abzubauen und die Vereinbarkeit von Hochschulkarriere und Familie für Frauen zu verbessern. Dies bedeutet im Einzelnen:

  • materielle Unterstützung in finanzielle Bedrängnis geratener weiblicher Studierender, die ihre aktuelle Qualifizierungsmaßnahme noch nicht abschließen konnten,

  • Finanzierung einer Haushaltshilfe bei allein erziehenden Müttern, die sich in der Endphase eines wissenschaftlichen Abschlusses befinden, um diese zu entlasten,

  • Förderung des Auslandsstudiums mit Kind,

  • Beiträge zur Bezahlung eines Kindergartenplatzes oder einer Tagesmutter, wenn Probleme mit der Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und akademischer Aus- bzw. Weiterbildung bestehen,

  • finanzielle Unterstützung bei der Betreuung und/oder der Pflege von Familienangehörigen,

  • Wiedereinstiegsstipendien und Kontaktprogramme für Wissenschaftlerinnen nach einer Familienpause,

  • Förderung einer intensiven Netzwerkbildung mit Frauen, die bereits eine hohe Anerkennung in der Science Community oder im öffentlichen Leben genießen,

  • Einbindung in bestehende Mentoringprogramme für Studentinnen und Graduierte,

  • Optimierung und Ergänzung der Qualifikation beispielsweise durch finanzielle Unterstützung zur Teilnahme an Symposien, Kolloquien oder Projekten im In- und Ausland, Teilnahme an internationalen Tagungen und finanzielle Hilfen für Studienmaterial wie wissenschaftliche Bücher oder Instrumente (besonders im naturwissenschaftlichen und medizinischen Bereich),

  • Bereitstellung und Finanzierung von Sonderausstattungen für Wissenschaftlerinnen zur Förderung ihrer Beteiligung an Forschungsprojekten.