zum Inhalt springen

Auftaktveranstaltung der Diversity Woche 2018

Tariks Hate-Side-Story

Wenn im Internet die Hass-Post abgeht …

Bild: Manfred Wegener

Wer sich im Internet Feminismus auf die Fahne  schreibt , wird schnell zur Zielscheibe von (rechten) Trollen und Hater*innen. Der Netz-Aktivist Tarik Tesfu kann ein Liedchen davon trällern: Ein Liedchen, das mit einem Hackangriff endet.

In seiner Keynote: Tariks Hate-Side-Story: Wenn im Internet die Hass-Post abgeht … spricht Tarik darüber, warum er der Uni „bye-bye“ gesagt hat um im Netz einen auf Gender-Messias zu machen und welche Rolle dabei eine Ausbildung zum Erzieher und seine Großmutter gespielt haben.

Mit im Gepäck: ein Potpourri von Videos, wie Tariks Antifeminismus-Krise oder Make Deutschland great again!  Außerdem geht er der Frage nach, wie es so weit kommen konnte, dass Unbekannte es scheinbar als legitim empfinden, private Dokumente, wie die Lohnsteuerabrechnung oder die aktuelle Adresse, im Netz zu veröffentlichen.

On top erklärt Tarik, warum er trotzdem weitermacht, Feminismus für ihn nur aus einer intersektionalen Perspektive Sinn ergibt und Feminismus & Mainstream ganz wunderbar zusammenpassen. Da lacht das Herz, da heult der Hater! <3

 

Zeit: 18.06.2018 16:00 - 17:30 Uhr

Ort: Seminargebäude, Tagungsraum

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rückfragen an: Andreas Klein

Referat für Gender und Diversity Management