zum Inhalt springen

Feierliche Verleihung der Jenny Gusyk Gleichstellungspreise

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde mit den Jenny Gusyk Gleichstellungspreisen herausragendes Engagement gewürdigt. 

1 / 4
  • Die Preisträgerinnen des "Innovationspreis" zusammen mit Dipl.- Soz. Päd.' Annelene Gäckle.
    Bild: Andreas Klein
  • Frau Gäckle und Frau Günter mit den Preisträgerinnen des Sonderpreis "Innovation".
    Bild: Andreas Klein
  • Die Preisträgerin des Jenny Gusyk Preises "Familienfreundliche Führung", Professorin Järventausta.
    Bild: Andreas Klein
  • Preisträger des Jenny Guysk "Innovationspreis" Frederic Rukes mit Herrn Schulz.
    Bild: Andreas Klein

Der Jenny Gusyk Innovationspreis in Höhe von 3.000 Euro ging an die „Arbeitsgemeinschaft Karrierewege“ in der Klinik und Poliklinik für Neurologie an der Medizinischen Fakultät, vertreten durch Dr.‘ med. Sabine Vay. Die Arbeitsgemeinschaft, eine Gruppe von sechs Ärztinnen, fördert und unterstützt gezielt den weiblichen Führungsnachwuchs in der Klinik.

Mit dem Jenny Gusyk Sonderpreis „Innovation“ in Höhe von 500 Euro wurde das Autonome Referat des AStA „Studieren mit Kind“, vertreten durch Frau Catharina Gündel, für die geplante Umgestaltung des AStA-Kinderraumes für Säuglinge und Kleinkinder ausgezeichnet.

Der diesjährige Jenny Gusyk Preis "Familienfreundliche Führung" in Höhe von 1.000 Euro erging an Professorin Marja Järventausta & Professor Stephan Michael Schröder aus der Philosophischen Fakultät für das Vorleben der Vereinbarkeit einer familienfreundlichen (Wissenschafts-) Kultur, in der Elternschaft, Studium und Wissenschaftskarriere.

Der Jenny Gusyk "Nachwuchspreis" in Höhe von 1.000 Euro wurde an Frederic Rukes aus der Philosophischen Fakultät für seine herausragende wissenschaftliche Masterarbeit „Strangeways, Here We Come: Queer Discourse and the Disruption of Normativity in Morrisey and the Smiths.“ - Untersuchung der Songtexte des Musikers Morrisey und seiner ehemaligen Band The Smiths bezüglich normativer Darstellung von Geschlecht und Sexualität - vergeben.