zum Inhalt springen

Frauen, Flucht, Gesundheit: Was stärkt die Gesundheit von Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrungen?

Traumatisierung und fehlende Zugänge zu Gesundheitsangeboten sind Beispiele für Herausforderungen, vor denen hier lebende geflüchtete Frauen häufig stehen. Das Fachforum diskutiert die Frage, wie Bildungs- und Gesundheitsinstitutionen Zugangsbarrieren für geflüchtete Frauen abbauen und stärkende Angebote wirkunsgvoll unterbreiten können. Peer-to-peer-Ansätze, in denen Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrungen eine Brückenfunktion zu denjenigen Frauen einnehmen, die aktuell in Flüchtlingsunterkünften leben, bieten hier interessante Zugänge. Das Fachforum stellt derartige Ansätze der Charité Berlin sowie der HAW Hamburg vor. Diskutiert wird die Frage, was die Universitätsmedizin zur Verbesserung der Gesundheit geflüchteter Frauen beitragen kann?

 

Zeit: 23.06.2017 11:00 - 15:00

Ort: Joseph-Stelzmann-Str. 20, Forum der Medizinischen Fakultät

Eine Anmeldung ist bis zum 01.06.2017 erforderlich.

Rückfragen an: Viola Kelb

http://medfak.uni-koeln.de/19917.html