zum Inhalt springen

Kriegskinder - Nachkriegskinder

Unter den Begriff „Kriegskinder“ werden in der historischen Forschung zumeist ausschließlich Kinder der deutschen Mehrheitsgesellschaft gefasst, die während des Zweiten Weltkrieges die Bombardements deutscher Städte und andere Auswirkungen des Krieges wie Flucht und Vertreibung erlebten. In Auseinandersetzung mit dieser einseitigen Sichtweise werden wir uns im Seminar auch mit der Geschichte der im NS aus ‚rassischen‘ oder politischen Gründen verfolgten Kinder auseinandersetzen und nach deren Verbleib nach Ende des Krieges fragen.

 

Zeit: 22.06.2017 12:00 - 13:30

Ort: HumF, H 123 (ehemals H3)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rückfragen an: Prof.' Dr. Elke Kleinau

http://www.hf.uni-koeln.de/30518