skip to content

Diversity-Woche der Universität zu Köln vom 18. bis 22. Juni 2018

Du machst den Unterschied!

Vom 18.-22.06.18 veranstalten das Prorektorat für Gleichstellung und Diversität und das Referat Gender & Diversity Management die Diversity-Woche "Du machst den Unterschied!" mit dem diesjährigen Schwerpunktthema Intersektionalität. Ziel der Woche ist es, durch Veranstaltungen und Aktionen für den Umgang mit Vielfalt und Chancengerechtigkeit zu sensibilisieren und auf die existierenden Angebote/Institutionen an unserer Universität aufmerksam zu machen. Das Programm richtet sich sowohl an Beschäftigte als auch an Studierende und Interessierte.

Für Beschäftigte der UzK ist der Besuch der Veranstaltungen im Rahmen der Arbeitszeit möglich. Nutzen Sie hierfür das Formular zur Arbeitszeitgenehmigung.

Weitere Informationen bieten wir auch am 05.06. (Diversity-Tag) am Infostand auf dem Albertus-Magnus-Platz.

 ***

Auftaktveranstaltung der Diversity-Woche

Tariks Hate-Side-Story: Wenn im Internet die Hass-Post abgeht …

Am 18.06.2018 um 16 Uhr hält Netz-Aktivist und Youtuber Tarik Tesfu bei der Auftaktveranstaltung der Diversity Woche seine Keynote zum Thema "Tariks Hate-Side-Story: Wenn im Internet die Hass-Post abgeht … " und spricht über seine Intentionen als Netz-Aktivist, seinen persönlichen Werdegang und  seine Arbeit auf Youtube, die einiges an Hass-Kommentaren erfährt. Unter anderem wird er den Fragen wieso er nicht aufgeben wird und welche Rolle Intersektionalität im Feminismus einnehmen muss im Rahmen der Diversity Woche nachgehen.

Die Veranstaltung findet im Tagungsraum des Seminargebäudes statt und ist für alle Interessierten offen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

***

Kriminalromanlesung

Lesung aus dem Thriller „Endgültig“ und anschließendes Gespräch mit Autor Andreas Pflüger

Andreas Pflüger liest am 19.06.2018 aus seinem Roman und steht im Anschluss für viele Fragen wie z.B.:"Sind Frauen mit Beeinträchtigung Vorbilder?", "Wie verlief die Recherche für den Roman?", "Wie war die Zusammenarbeit mit blinden Menschen und Fachleuten?" zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet im Tagungsraum des Seminargebäudes statt. Die Karten kosten 5 Euro und für Studierende 2 Euro.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.