zum Inhalt springen

Ausschreibung & Teilnahmebedingungen

Auf dieser Seite erhalten Sie genauere Informationen zur Ausschreibung, zum Ablauf sowie zu den Teilnahmebedingungen für den L. Fritz Gruber-Photowettbewerb 2016/2017.

 

 

vergrößern: © Karl-Heinz Korn - L. Fritz Gruber Preis 2005

+ Wer kann teilnehmen?

Mit der offenen Ausschreibung lädt die Universität zu Köln alle Studierende, Gasthörer/innen, Mitglieder und Angehörige der Universität, Mitarbeiter/innen und Freunde, und all diejenigen, die sich der Universität verbunden fühlen zur Teilnahme am L. Fritz Gruber Preis 2016/2017 ein. 

+ Angaben zu den Photos

Angenommen wird pro Teilnehmer_in ein eigenständig erstelltes Bilddokument: Digitale Version der Photographie auf einem Filehoster (Dropbox, Google Drive, Flickr, usw.), oder ein Print im Format 13x18cm, s/w oder farbig (ohne Passepartout) mit der dazugehörigen digitalen Bilddatei. 

Jedes Photo sollte mindestens die Größe 2000 x 1300 Pixel haben. Die Bilddatei muss im Jpeg-Format abgespeichert sein. Das digitale oder analoge Bilddokument sollte in zwei Versionen eingereicht werden: einmal signiert bzw. mit einem digitalen Stempel versehen, und einmal unsigniert. Das Bilddokument soll mit der Angabe eines Titels eingereicht werden und kann einen Kommentar enthalten, aus dem hervorgeht, was wann wo und warum dargestellt ist. Nicht zugelassen sind Photo-Objekte oder andere nicht zu rahmende Arbeiten. 

 

Mit der Teilnahme an dem Photowettbewerb gehen die eingereichten Photographien sowie Bilddateien in das Eigentum der Universität über. Das Copyright verbleibt bei den Photograph_innen. Die kostenlose Reproduktion in Universitäts-Publikationen, einschließlich der Verwendung auf den Internet-Seiten sowie in Ausstellungen der Universität zu Köln, wird damit gestattet. Das Photo darf noch nicht veröffentlicht worden sein und noch keine Auszeichnung bei einem nationalen oder internationalen Wettbewerb gewonnen haben. Beachten Sie bitte, dass Bildnisse (Abbildungen einer Person dergestalt, dass sie von anderen erkannt werden kann) nur mit Einwilligung der Abgebildeten / des Abgebildeten verbreitet werden dürfen (§22 KUG, Satz 1. Kunst-Urhebergesetz). Einen entsprechenden Vordruck zum Herunterladen finden Sie hier auf unserer Internetseite.

 

 

+ Einsendeschluss

Einsendungen für die Teilnahme am L. Fritz Gruber- Photowettbewerb 2016/2017 bis 30. April 2017 (Einsendeschluss) an: 

Digitale Einsendung

mit Link zur Bilddatei auf einem Filehoster an: LFritz-Gruber-Preis(at)uni-koeln.de


Analoge Einsendung an: 

(zusätzlich zur digitalen Einsendung möglich)

 

Universität zu Köln

Institut für Kunst & Kunsttheorie

z.Hd. Frau Choinowski 

Gronewaldstraße 2

50931 Köln

 

 

+ Jury

Im Juni 2017 wird unsere Fachkundige Jury aus allen Einsendungen die 20 besten Arbeiten sowie die drei Preisträger des L. Fritz Gruber Preises 2016/2017 ermitteln:

Ehrenpatronin Renate Gruber, Köln 

Carolin Bausum, KölnAlumni- Freunde und Förderer der Universität zu Köln e.V. 

Gabriele Conrath-Scholl, SK Stiftung Kultur, Leitung der Photographischen Sammlung 

Barbara Foerster, Leiterin Kulturamt der Stadt Köln 

Gérard Goodrow, freier Kurator und Autor 

Prof’in Beate Gütschow, Kunsthochschule für Medien Köln 

Prof. Dr. Michael Hallek, Direktor der Klinik für Innere Medizin, Uniklinik Köln 

Prof’in Dr. Heidi Helmhold, Institut für Kunst und Kunsttheorie, Uni Köln 

Merle Hettesheimer, Abteilungsleitung Presse und Kommunikation, Uni Köln 

André Jerschke, L. Fritz Gruber- Preisträger 

Altrektor Prof. Dr. Dr. h.c. Tassilo Küpper 

Katharina Letzelter, AStA Vorsitzende 

Simone Meyer, KölnAlumni- Freunde und Förderer der Universität zu Köln e.V.

Ursula Pietsch-Lindt, ehemalig Koordinierungsstelle Wissenschaft und Öffentlichkeit, Uni Köln 

Prof. Dr. Hans-Joachim Roth, Dekan der Humanwissenschaftlichen Fakultät, Uni Köln Thies Schöning, Leitung MedizinFotoKöln, Uniklinik Köln 

Prof. Dr. Holger Simon, Vorstand Prometheus – Das verteilte digitale Bildarchiv e.V.

Andreas Witthaus, MitUns- Redaktionsvertretung der Mitarbeiter_innenZeitschrift der Universität zu Köln 

Prof’in Dr. Herta Wolf, Kunsthistorisches Institut, Uni Köln 

Tim Wolfgarten, Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften, Uni Köln

Damian Zimmermann, Internationale Photoszene Köln

 

 

+ Preisverleihung

Die von der Jury ausgewählten 20 besten Arbeiten werden bei der Preisverleihung im Juli nächsten Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt. Als Stiftler fungieren dabei KoelnMesse GmbH, das Kunsthaus Lempertz und KölnAlumni – Freunde und Förderer der Universität zu Köln e.V. Die Ausrichtung des Wettbewerbes wird ermöglicht durch den fgs – Verein zu Förderung des Gasthörer-Seniorenstudiums, Sander Digital Pictures GmbH, Hopper Hotels Köln, den Medienpartner StadtRevue Köln und den Kulturpartner Stadtzauber. 

 

Preisgelder

1. Preis 1.000€

2. Preis 500€

3. Preis 300€

 

Preisverleihung: 27. Juli 2017 um 17 Uhr

 

 

+ Sponsoren

Der Photowettbewerb wird ermöglicht durch die großzügige Förderung und Unterstützung von:

               

                        Medienpartner:  

                                              Kulturpartner:  

 

+ Haben Sie noch Fragen?

Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich sehr gerne jederzeit zur Verfügung. Senden Sie dafür einfach eine Email an LFritz-Gruber-Preis(at)uni-koeln.de und wir helfen Ihnen gerne weiter. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

Organisation

Universität zu Köln

Institut für Kunst und Kunsttheorie 

Prof'n Dr. Heidi Helmhold 

Gronewaldstraße 2

50931 Köln

 

Kontakt: Isabel Choinowski 

LFritz-Gruber-Preis(at)uni-koeln.de