skip to content

Faculty of InternationalSample Institute

Summer Semester 2015

 

Announcement of Anthology „India: Preparation for the world of work – Education System and school to work transition”

18. August 2015

India is a leading industrial nation and disposes highly skilled employees. However, India is facing a shortage of craftsmen on different levels of qualification. In this context, the question arises, how the Indian Education System prepares the Youth for the World of Work and the requirements for the employment system. Against the background of a missing pronounced Vocational Training System, the question gets an additional importance.

The 16 contributions of the volume face different issues regarding school to work transition, starting from primary through secondary school up to higher and further education. This volume contains essays, which are generated from Indian and German experts with comprehensive responses on educational policy, curricular and cultural findings.

The book will be published by Springer Publishing House, edited by Prof. Dr. Matthias Pilz.

 

Dr. Balasubramanian Ramani vertritt als Direktor des Beirats das Zentrum für moderne Indien Studien in Berlin und Hannover

1 / 5

21. April 2015

Indien war vom 12.-17. April 2015 Partnerland der Hannover Messe unter dem Motto „Make in India“. Offiziell eröffnet wurde die Messe am 12. April durch den indischen Premierminister Narendra Modi und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Neben der Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen, die im Fokus standen, spielte auch das Thema berufliche Bildung eine Rolle. Das Land steht hinsichtlich der Ausbildung von Fachkräften vor großen Herausforderungen und bekundete bereits bei verschiedenen Veranstaltungen deutliches Interesse, die Kooperation mit Deutschland vertiefen zu wollen. Seit dem Regierungswechsel im Mai 2014 hat die berufliche Bildung in Indien an Bedeutung gewonnen. Die Regierung unter Premierminister Modi strebt eine grundlegende Reform des Berufsbildungssystems an.

Am 14. April tagte die deutsch-indische Arbeitsgruppe zur Berufsbildung zum achten Mal. Die AG befasste sich mit dem Fortschritt der während der letzten Sitzung im Oktober 2014 in Delhi vereinbarten Aktivitäten und verabredete weitere Vorhaben.

Darüber hinaus fand am 15. April auf der Hannover Messe das Expertenseminar „India-Germany: Towards a Strategy Skilling India“ auf Einladung der Confederation of Indian Industries (CII) in Kooperation mit dem indischen Ministry of Skill Development & Entrepreneurship, dem indischen Ministry of Labour & Employment und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) statt.

Herr Ramani (Direktor des Beirats) nahm stellvertretend an beiden Veranstaltung teil.

Bereits in seiner Eröffnungsrede am 12. April verlieh Premierminister Modi der Hoffnung Ausdruck, dass die Messe „viele neue Türen öffnen" werde. Dies ist Indien nicht nur mit Blick auf die Kampagne „Make in India“ erfolgreich geglückt, sondern auch bei der Fortsetzung der Kooperation in der beruflichen Bildung.