zum Inhalt springen

Computerbasiertes Planspiel „Krankenhausmanagement“ für Studierende der Gesundheitsökonomie (Master) und der Humanmedizin

Projektverantwortlich

Prof. Dr. Stephanie Stock (Med)
Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie

Beteiligung

Prof. Dr. Ludwig Kuntz (WiSo)
Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Management im Gesundheitswesen
Dr. Desdemona Möller (WiSo)
Dusan Simic (Med)

Projektkoordination

Clarissa Lemmen (Med)

Projektlaufzeit

10/2015 bis 09/2016 (2 Semester)

Kurzbeschreibung des Projektes

Unternehmen erwarten in zunehmendem Maße nicht nur Fachkompetenz, sondern auch den Erwerb von methodischen, sozialen und personalen Kompetenzen und damit die Fähigkeit zur Anwendung theoretischer Kenntnisse. Mit Hilfe eines computerbasiertem Planspiels „Krankenhausmanagement“ trainieren Studierende unternehmerische Kompetenzen in einem interprofessionellen Team. Das Lehrkonzept dazu wird auf Grundlage der Simulationssoftware „TOPSIM – Hospital Management“ fakultätsübergreifend entwickelt. 

Die interaktive innovative Lehrmethode des computerunterstützenden Planspiels vermittelt die Studierenden Kompetenzen, die zur Leitung eines Krankenhauses benötigt werden. Dazu gehören die sogenannten Soft- und Hard Skills. Die Studierenden wiederholen und festigen unterschiedliche betriebswirtschaftliche Methoden, die bereits im Studienverlauf bzw. als Theorieeinheit zwischen den Gruppenphasen des Seminars vermittelt werden. Die Studierenden berücksichtigen gesundheitsökonomische und medizinische Aspekte in ihrer Entscheidungsfindung und erlernen den Umgang komplexer Entscheidungssituationen unter Unsicherheit des Gesundheitsmarktes in einem dynamischen Wettbewerbsumfeld zu treffen. Damit vertiefen sie ihr Wissen zu den Funktionen und Rollen der unterschiedlichen Akteure im Gesundheitswesen, die für ein Krankenhaus maßgeblich sind. Traditionelle Lehrformen können dies nicht leisten. Sie sollten daher in der Vermittlung praktischer Kompetenzen ergänzt werden.

Das Seminar wird als gemeinsames Angebot für Studierende des Masterstudiengangs Gesundheitsökonomie im Rahmen des Moduls „Selected Issues in Medicine“ und der Humanmedizin als Wahlpflichtveranstaltung im 8. Semester im Anschluss an die Vorlesung im Querschnittsbereich „Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliches Gesundheitswesen“ eingerichtet werden. 

Projektfortschritt

2015

  • Beratung und gemeinsamer Informationsaustausch zur Zielsetzung des geplanten Lehrkonzepts mit TATA Interactive Systems GmbH, Anbieter der Simulationssoftware „TOPSIM – Hospital Management“
  • Teilnahme am professionellen „Train-the-Trainer-Seminar“ zum Planspiel „TOPSIM – Hospital Management“. Die Professoren bzw. Dozenten haben verschiedene Einsatzmöglichkeiten der Unternehmenssimulation mit Bedienung von Seminarleiter- und Teilnehmersystem erlernt.
  • Beschaffung der 5-jahres Lizenz „TOPSIM – Hospital Management“.

Plan 2016

  • Installation der Lizenz „TOPSIM – Hospital Management“
  • Konzeption: Struktur und Ablauf des Blockseminars „Computerbasiertes Planspiel Krankenhausmanagement“
  • Erarbeitung von Lehrmaterialen
  • Rekrutierung von Studierenden zur Testphase: Das Projekt soll aktiv durch den Kontakt mit der Fachschaft WiSo und Medizin beworben werden.
  • Testphase: Es werden zwei Blockveranstaltungen zum „Computerbasiertem Planspiel Krankenhausmanagement“ durchgeführt.
  • Evaluation der Testseminare: Es soll ein konstruktives Feedback und Erfahrungen sowohl aus der Perspektive der Lehrenden, als auch der Studierende erhoben werden.
  • Auf Basis der Evaluationsergebnisse aus der Testphase werden der Ablauf der Lehrveranstaltung und die Lehrmaterialien überarbeitet.
  • Nach Abschluss des Projektes soll das Seminar „Computerbasiertes Planspiel Krankenhausmanagement“ in die Lehre eingebunden werden.